12 April 2021

Für meinen Hund CBD kaufen

1 min read
DNH_logo

Auf die Idee CBD zu kaufen, kam ich deshalb, weil ich neulich davon zum ersten Mal gehört habe. Es ging mir dabei darum, dass mein Hund in letzter Zeit sehr nervös war. Zuerst ging ich zu meinem Tierarzt, da es für mich der übliche erste Gang ist. Er konnte allerdings organisch nichts feststellen. Das war einerseits gut, aber andererseits wurde ich mit dem Problem alleine gelassen. Deswegen recherchierte ich intensiv nach Lösungen und fand den Hinweis, CBD auszuprobieren.

Keine Abhängigkeit bei Hunden

Wichtig war mir allerdings, dass mein Hund nicht von dem CBD abhängig wird. Denn diese Vermutung kam mir als erstes in den Sinn. Aber viele Foren sprachen das Thema an. Die bisherigen Tierhalter schrieben in vielen Beiträgen, dass dies nicht so sei. Man können beruhigt CBD kaufen und es seinem Hund verabreichen. So probierte ich es schließlich aus und bestelle mir zunächst nur eine Ampulle. Mein Hund zeigte zunächst auch keine Abwehrreaktionen, sondern nahm die Tropfen mit dem normalen Futter zu sich. Der positive Effekt stellte sich nach einigen Tagen der Anwendung ein. Er wurde sichtlich ruhiger und bellte nicht mehr so nervös wie vorher. Das war wirklich ein tolles Erlebnis für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.