23 September 2021

Ein Terrassendach für unsere Hortensien und uns

2 min read
terrassendach

Wir sind bei uns alle wahre Sonnenanbeter und können es immer kaum erwarten, dass wir wieder im Garten werkeln können. Mein Partner hat daran noch die meiste Freude und das Beste ist, dass er sogar einen richtig grünen Daumen hat. Selbst nach der Arbeit geht er direkt an seine Beete und schaut nach seinen Pflanzen. Erst vor einiger Zeit hat er Hochbeete angelegt und da er handwerklich geschult ist, konnte er diese Hochbeete sogar selbst bauen. Und auch bepflanzen. Früher hätte sich der Aufwand nicht so gelohnt, aber jetzt haben wir ein Terrassendach und da kann man dann öfter mal „draußen“ sitzen.

terrassendach

Die knallrote Kamelie

Es ist schon toll, ich musste mich um nichts kümmern, denn mein Partner hat sogar die Hortensien eingepflanzt und neulich sogar eine knallrote Kamelie mitgebracht. Ich würde es ja nicht so zugeben, aber ich habe kein Händchen für sowas und vor allem auch keine Geduld. Das ist der Vorteil an einem handwerklich geschickten Partner, denke ich mir manchmal. Das Terrassendach hat schon viele Vorteile gebracht, denn zum Beispiel konnten wir auch öfter als sonst mal auf der Terrasse sitzen und unsere schön bestückten Hochbeete bewundern. Da ich vom Land komme und nun in der Stadt wohne, weiß ich die Blumen und die Idee mit dem Terrassendach besonders zu würdigen. Ich sag es ja immer: Um sich eine Sache zu versüßen, bedarf es des passenden Equipments und der passenden Einstellung, wobei sich das auf viele Lebensbereiche anwenden lässt, denke ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.