23 September 2021

Alliumzwiebeln im Frühjahr

3 min read
Allium Siculum

Es ist Frühling! Während ich dies schreibe, stehen alle Alliumzwiebeln im Garten in voller Blüte. Eine meiner liebsten Allium-Arten und Sorten ist definitiv Allium siculum. Der Grund für diese Favoritenrolle ist die besondere Blütenform, die sich von allen anderen Allium-Sorten unterscheidet. Die Blüten sind nicht sternförmig, sondern glockenförmig. Es ist ein großes Fest, wenn diese besonderen Blumen blühen, weil sie viel Leben anziehen. Alle bestäubenden Insekten in der Nachbarschaft werden sich mit Ihnen an diesen schönen Blumen erfreuen. Eine echte Win-Win-Situation: Sie sind glücklich und die Natur ist glücklich.

Alliumzwiebeln sind nachhaltig

Der größte Vorteil des Allium siculum, und eigentlich aller anderen Allium-Arten ist, dass sie alljährlich wiederkommen. Darüber hinaus vermehrt sich die Zwiebel jedes Jahr, was bedeutet, dass Allium-Zwiebeln nach der Blüte neue Brutzwiebeln bilden. Sie können sich also im nächsten Jahr nicht nur erneut an den Blumen erfreuen, sondern werden auch mit noch mehr Blumen verwöhnt. Eine wirklich nachhaltige Investition.

Allium siculum als Gewinner

Es gibt viele verschiedene Sorten an Allium-Zwiebeln, die sich in Pflanzenhöhe, Blütenfarbe und Blütengröße unterscheiden. Allium siculum ist zweifellos meine Lieblings-Alliumsorte. Dafür gibt es mehrere Gründe. Eine häufig zu hörende Kritik über Allium-Blumen ist, dass die Blätter bereits braun werden, wenn die Blütezeit vorbei ist. Das ist normal, weil während der Blütezeit die gesamten Nährstoffe aus der Zwiebel und den Blättern in die Blume geleitet werden, sodass die Blätter absterben. Das ist auch der Grund, warum wir immer empfehlen, Allium zwiebeln zwischen andere Pflanzen – wie Funkien, Lavendel oder Farn – zu pflanzen. Auf diese Weise sehen Sie nur die schönen Blüten und nicht das Laub, und Sie können sich buchstäblich Ihr eigenes, passendes Blattwerk aussuchen. Ein großer Vorteil des Allium siculum ist, dass seine Blätter während der Blütezeit grün bleiben, sodass Sie diese sichtbar stehen lassen können. Sobald die Blätter braun sind, haben sie für die Pflanze keine Funktion mehr. Daher können Sie die welken Blätter auch abschneiden. Trotzdem sieht es besser aus, wenn Sie die Alliumzwiebeln zwischen andere Pflanzen stecken.

Allium als Leckerbissen für bestäubende Insekten

Eine Alliumblume besteht aus zahlreichen kleineren Blüten, die jeweils Nektar und Pollen enthalten. Während der Blütezeit besuchen Bienen und Hummeln die Blüten und genießen von der Nahrungsquelle. Ein schöner Nebeneffekt, aber auch eine wichtige Notwendigkeit, denn die Zahl der Bienen und Hummeln nimmt jedes Jahr kontinuierlich ab. Ein ernstes Thema, über das man nachdenken sollte. Denn ohne diese freundlichen, summenden Insekten würde die Vermehrung all der bunten Blumen unmöglich. Bienen und Hummeln sind unverzichtbar. Auch Sie können der Natur helfen, indem Sie im kommenden Herbst Alliumzwiebeln pflanzen. Auf diese Weise können Sie sich im nächsten Frühjahr an den schönen Kugelblumen erfreuen und kreieren eine Nahrungsquelle für bestäubende Insekten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.